Gehe zu…

CeWeb

Informatives - Interessantes - Wissenswertes

RSS Feed

23. Juli 2019

Wie man durch eine erfundene Seuche Milliardenprofite einfährt…


Welt Hepatitis Tag:

Wie man durch eine erfundene Seuche Milliardenprofite einfährt.

Die Welt­gesundheitsorganisation erkannte in einer Resolution 2010 die Virushepatitis als eine glo­bale Gesundheitsbedrohung an. Die Hepatitis C wird zu den neuen Seuchen gezählt. Hepatitis ist der medizinische Ausdruck für eine Leberentzündung. Ge­mäß der Lehrmeinung der Schulmedizin führen Gifte, wie z.B. Drogen, Alkohol, aber auch Medikamente zu einer Hepatitis, oder ein Virus. Dieses Virus konnte trotz intensivster For­schung allerdings bislang nicht isoliert und somit auch nicht nachgewiesen werden. Vielmehr zeigten Entdeckungen aus dem Jahr 2001, dass Gen-Sequenzen, die dem Hepatitis-Virus zuge­schrieben wurden, Teil des menschlichen Erbgutes sind. Ungeachtet dessen verzeichnen die nichtssagenden Bluttests eine gigantische Zunahme und mit ihnen natürlich ebenso die scheinbar positiven Test­ergebnisse vermeintlicher Virusinfektionen. Dr. Köhnlein, Fach­arzt für Innere Medizin, widerlegt aber die angeblich seuchenartige Verbreitung des Hepatitis C, denn bei Hepatitis C kam es z.B. zu keiner deutlichen Zunahme von Leberzirrhosen. Seuchenartig allein seien die Zunahme der nichtssagenden Bluttests und die ebenfalls seu­chenartig wachsenden Umsätze der Pharmaindustrie.

Allein der amerikanische Phar­makonzern Gilead Sciences hat mit seinem Präparat Sovaldi im ersten Halbjahr 2014 5,8 Mil­liarden Dollar kassiert. Dabei werden 84 Pillen, die in der Herstellung ca. 100 Euro kosten, zu einem Preis von 60.000 Euro abgerechnet.

Dem gegenüber ist mit der simplen und althergebrachten Vergiftungshypothese als Aus­löser der Hepatitis C gar kein Umsatz zu machen. Lautet doch die sowohl einleuchtende, wie einfache Botschaft: Lass das Gift weg, und du wirst die Krankheit los bzw. erst gar nicht krank.

About webgo-admin